Sonntag, 5. November 2017

Aufgebrauchtes im Oktober

Nun ist er also da. Mein Lieblingsmonat, mein Geburtsmonat, der November.
Auch wenn er der Bote für die kalte Jahreszeit ist, so ist er doch besonders. Rau, schneidend, manchmal undurchsichtig. Und auf jeden Fall DER Moment, in dem sich die Pflege entscheidend ändert. 
Aber bevor wir zu den neuen Dingen kommen, hier die aufgebrauchten, die mich verlassen haben.




1. Rexona Deo compressed cool fresh

Dieses Deo war in einer meiner berüchtigten Beauty Boxen und ich hatte es immer in meiner Sporttasche. Bis ich nicht mehr so häufig ins Studio bin, da hab ich es daheim benutzt. Es hat einen angenehmen frischen Duft und ich fühlte mich "sauber". Aktuell nutze ich das Ringana Deo oder auch schmidt´s Deocreme in Bergamotte. Daher wird es erstmal keinen Nachkauf von Rexona geben.


2. aveda dry remedy moisturizing oil

Das Haaröl aus der dry remedy Reihe war mir lange Zeit ein guter Weggefährte. Nicht fettend aber super pflegend hab ich es morgens und abends in meinen Haaren, vorzugsweise in den Spitzen verteilt. Gern nach dem Duschen oder auch einfach so. 5-6 Tropfen sind ausreichend gewesen. Aktuell nutze ich ein Arganöl einer anderen Marke, werde aber sicher wieder zu aveda´s öl zurückgreifen, da die Flasche praktisch klein für Reisen ist.
Sehr empfehlenswert.

3. highdroxy D light Fluid

Auf Highdroxy bin ich über Konsumkaiser und Irit Eser gekommen. 
Und war und bin begeistert von ihren Produkten und deren Inhalten.
Ich habe die Tagescreme mit Niacinamiden und Lichtschutz sehr gern genutzt, Sommer wie Winter. Ich hatte noch die "Vorversion", die etwas länger gebraucht hat um das weiße zu verlieren, heißt man musste etwas länger einarbeiten. Ich habe irgendwann angefangen, einen Tropfen Gesichtsöl von The Body Shop dazu zu mischen und ab da gab es keinerlei Probleme mehr, mit dem weiß. Einzig die Verpackung hat mich gestört. Ich kann es nicht leiden, wenn man nicht sieht, wieviel Produkt noch in der Verpackung ist. Ob das nun wirklich alle ist oder einfach nur in einer Ecke wartet. Ich wünschte mir- auch bei anderen Marken- dass es zumindest eine "Gucklinie" an der Seite gibt.
Aktuell bin ich in der Tagespflege auf eine koreanische Marke umgestiegen und es gibt erst mal keinen Nachkauf, aber eine echte Empfehlung. Bis auf die Sache mit der Verpackung halt.

4. aldo Vandina charming Handcreme

Auch ein Boxprodukt. Eine leichte Lotion für die Hände mit ebenso leichtem Duft. Allerdings nicht geeignet, wenn man trockenere Haut hat. Zieht schnell ein. Kein Nachkaufprodukt für mich, da sich meine Hände nie wirklich befeuchtet angefühlt haben.

5. Lush oral pleasure Zahntabs

Diese Art der "Zahnpaste" war mir völlig neu und ich war am Anfang skeptisch aber einmal benutzt, war ich begeistert. Meine Zähne waren immer "quietschsauber", mein Atem frisch und ich hatte wirklich das Gefühl, meine Zähne gereinigt und mein Zahnfleisch gepflegt zu haben. Absolute Kaufempfehlung, wenngleich ich auch nicht weiß, wie die anderen Versionen sind. Mich hat eindeutig der Name angezogen und ich hab es nicht bereut. Dieses leicht scharfe, pfeffrige im Geschmack. Es ist eine echte Alternative zur Zahncreme und man kann es sogar im Handgepäck mitnehmen oder dosieren. Inzwischen gibt es ja sogar die Mundspülung in Tabs Form. Bin schon sehr gespannt.


6. aveda colour conserve shampoo

"Endlich" habe ich es geschafft. Die 1-Liter-Flasche ist alle. Wenn man wie ich die Haare ein-bis zweimal in der Woche wäscht und nicht täglich und nebenher noch andere Shampoos ausprobiert, dann braucht man wirklich lange, um einen Liter aufzubrauchen.
Nicht falsch verstehen. Ich liebte mein Shampoo. So wie ich quasi alle Produkte von aveda liebe. Mein Haar war immer weich und strahlend nach der Nutzung.
Aber wenn man halt öfter mal was Neues ausprobieren möchte, dann ist da diese dominante Flasche im Bad....ein schlechtes Gewissen. Zumindest war es für mich so. Aber nun ist es vorbei und ich widme mich anderem...bis ich sicher wieder zurück kehre. Empfehlenswert auf alle Fälle und es gibt sie ja auch in kleiner Größe. Angenehm cremig und man braucht wenig, es schäumt gut und man hat das Gefühl sauberer Haare und wird immer von dem blumigen Duft im Bad begleitet.


7. Ringana Zahnöl

Die Zahnpflege auf Ölbasis, welche sich zum Ziehen genauso eignet, wie zum Zähneputzen ist alle.
Ich habe sie nie zum Zähneputzen genutzt, sondern eher zum Ölziehen oder eine Art Mundspülung.
Ich fand, meine Zähne hatten immer einen gelblichen Schimmer durch das Kurkuma und daher musste ich immer nachputzen oder Spülen. Aber ich hatte auch die beste Rückmeldung durch meine Zahnarztpflegerin, die mir bei meinem letzten Reinigungsbesuch mitteilte, dass mein Zahnstein quasi weg ist und sie viel weniger zu tun hat. Und das hat sich in den Jahren vor dem Zahnöl immer anders angehört, glaubt mir. Daher wird es natürlich nachgekauft.


8. Laura Mercier Primer Probe

Was kann man dazu groß sagen. Wie schon der blemish-less primer ist auch ieser gut aufzutragen. Die Konsistenz ist gelig leicht und fühlt sich erfrischend an.
Insgesamt glaube ich dass ich kein Pimer Mensch bin. Das erklärt auch, warum ich die UD Augenprimertube aus Urzeiten noch nicht geleert habe. 
Ich nutze eben meine Tagescreme und dann meine Foundation. Ein Zwischenschritt erscheint mir manchmal überflüssig. Vielleicht habe ich auch einfach nicht das Richtige für mich gefunden.
Wer Primer mag, wird sich mit dieser aber sicher wohlfühlen. Wie gesagt, das Auftragen gestaltet sich einfach und sehr angenehm.


9. balea Duschgel Frozen breeze LE

Ich frage mich, warum etwas Limited Edition heißt, wenn es dauerhaft im Sortiment gehalten wird.
Vielleicht liegt es daran, dass dieses Gel einen angenehmen Duft hat.
Das wäre in meinen Augen aber auch schon alles.
Es ist ein Gel, es schäumt, es reinigt. Und ist auch wieder vergessen. Ja, es ist eine große Flasche und ja sie ist günstig. Aber das Duschgel hat sich bei mir keinen Namen gemacht. Ich kann gar nicht wirklich sagen warum. Kennt ihr das auch? Habt ihr so Produkte, die es gibt, ihr aber auch ohne gut auskommen könntet? 


10. ringana Hydroserum

Intensive Feuchtigkeit ist das A und O einer gesunden Haut. Unterstützt durch viel trinken von Wasser und einer guten Pflege. Mit dem Hydroserum von Ringana gibt man der Haut viel Feuchtigkeit im ersten Schritt und ermöglicht ihr dadurch die bessere Aufnahme von allen folgenden Pflegeschritten.
Ich war immer sehr zufrieden damit. Aktuell nutze ich das Serum Antifalten, denn ab der 4 davor ist man besser mit mehr bedient. Ich habe auch neu die Hyaluronsäure von the Ordinary. Beides geht sehr gut, allerdings nicht zusammen. Ich nehme das Antifaltenserum morgens und the ordinary abends. Oder umgekehrt. Meine Haut fühlt sich frisch an und auch meine Haut gleichmäßiger. Aber dazu mehr im extra ordinary post.


11. benefit gimme-brow gel

Wer was auf seine Brauen hält, kommt an benefit ja nicht vorbei.
Auch wenn ich manchmal das Brauenpuder von Catrice nutze, mag ich auch sehr gern das Brauengel von benefit, wenn es mal schnell gehen soll und die Härchen da bleiben sollen wo sie sind.
Allerdings benutze ich in letzter Zeit immer mehr den goof proof Stift und drüber den Conditioner oder den Setter. Ich finde, das gimme-brow trocknet immer so schnell aus. Ich habe schon nach kurzer Zeit das Gefühl, dass da nichts mehr in der Verpackung ist. Wieder mein Problem, dass man nicht sehen kann ob ja oder nein. 
Auf dem Bild fehlt das Bürstchen, weil ich DAS auf jeden Fall liebe und mit einem Catrice Brauengelbürstchen ausgetauscht habe. Denn leider ist das Bürstchen dort größer als das einer Wimperntusche und null für Brauen geeignet. Ich weiß, dass benefit = Brauen ist, aber es gibt günstigere Alternativen für gimme brow, die auch gut sind (aber noch an ihren Bürsten arbeiten müssen).

Das war´s erstmal von mir. Ich sitze nun fast im Dunkeln und geniesse meinen Tee, während draussen der Regen ans Fenster trommelt...Herbst ist was schönes, was meint ihr?
















Kommentare:

  1. Da sind ja tolle Produkte dabei :) Ich finde es immer spannend zu sehen, was andere so aufbrauchen ♥
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, ja ich mag es auch zu sehen, was andere so nutzen und aufbrauchen. Manchmal sind neue Dinge für mich dabei oder solche, die ich evtl. nie probiert hätte.

      Löschen
  2. ich liebe aufgebraucht posts und schreibe sie auch noch regelmäßig. es macht einfach spass zu sehen, was man so alles benutzt hat!
    liebe grüße, maya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fass es manchmal gar nicht, WIEVIEL da zusammenkommt. Oft nutze ich ja einige Dinge gleichzeitig. Da dauert es manchmal etwas. aber wenn es dann alle ist, dann ist es viel.

      Löschen