Samstag, 10. Dezember 2016

November aufgebrauchtes....

Pünktlich zu Mitte Dezember kommen hier meine aufgebrauchten Produkte für November.



1. banila co. clean it zero balm

Ich reinige abends ja meist doppelt und entferne mein Make-up gern mit Öl bzw. mit dem Cleansing Balm von Banila. Es ist Kokosöl ähnlich fest und schmilzt beim Kontakt mit der Haut in Öl. Es reinigt super das Make-up und wenig reicht viel. Ich verreibe es komplett über das Gesicht, verwende etwas mehr Zeit bei den Augen und spüle es mit warmem Wasser ab oder gehe mit meinem DM Microfasertuch drüber. Der Balm hinterlässt kein glitschiges Gefühl und reinigt wirklich sehr gut. Danach reinige ich meist noch mit dem Paula´s Choice Anti- Aging Cleanser. Meine Haut fühlt sich schön sauber und nicht trocken an.
Aktuell habe ich keine grössere Bestellung in Asien anstehen, daher nehme ich Kokosöl, welches ich in den leeren Behälter gefüllt habe. Hab ja genug davon in der Küche :o) Reinigt auch gut, allerdings hinterlässt Kokosöl einen leichten Film, wenn ich nur mit Wasser und ohne Tuch nachspüle.

2. The Saem Healing Tea Garden Reinigungstücher

War in einer meiner Beauteque Boxen drin.
Ich bin ja nicht so der Reinigungstuch Mensch. Ich fühl mich dann nicht sauber genug. Nicht wie mit meinem Öl oder Balm. Aber natürlich hab ich es benutzt. Allerdings mehr als zweite Reinigung oder wenn ich im Studio war und mein Tages Make-up abgenommen habe. Alles in Allem gut, wenn man es mal schnell hat oder nachts halbtot daheim ankommt und nicht mehr die Zeit zum großen Reinigen hat :o)

3. Sante Augen Make-up Entferner

Ich bin so froh, dass die Flasche leer ist. Mittendrin wollte ich sie schon so wegschmeissen, aber ich bin ja ein geduldiger und manchmal geiziger Mensch.
Und ich gebe Menschen und Dingen gern eine zweite, oder dritte Chance. Dieser Reiniger kommt mir nicht mehr ins Haus. Ich versuche ja immer tierversuchsfreie Sachen zu nutzen und ich war voller Hoffnung mit Sante und dem Ökotest. Ich hatte jedesmal einen Film auf den Augen. Ja das Mandel und Jojobaöl ist sicher angenehm und nährend für die Augen. Aber wenn ich erstmal nichts sehen kann eine Weile, find ich das nicht schön.
Ich habe sonst nix von Sante, daher kann ich nicht sagen, ob die anderen Sachen besser sind. Aber unser Start war leider nix.

4. The body shop rainforest Haar Butter

Ich liebe die TBS Körperbutter mit Arganöl und Kokos. Daher wollte ich der Haarbutter auch eine Chance geben, da ich im Sommer durch die Sonne und durch die Aufhellung trockenere Längen und Spitzen hatte.
Ich hatte nach der Nutzung nicht das Gefühl, dass meine Haare gut genährt und weich(er) war als vorher.
Auch hier bin ich aber bis zum Ende gegangen und hab es versucht.
Wird nicht nachgekauft. Ich hab mir wieder einen Conditioner von Aveda gekauft.

5. TBS British Rose Instant Glow Körperbutter

Meine Favoriten bei TBS sind und bleiben die Körperpflege Produkte.
Diese Körperbutter war in einer Box, ich glaub Instyle, daher nicht selber ausgesucht und auch nicht gekannt.
Die Körperbutter ist angenehm, riecht nicht zu stark und hat einen leichten Schimmer. Sie ist eher perfekt für den Sommer oder wenn man abends ausgeht finde ich. Im Winter unter Pullis wäre es zu schade :o)
Meine Favoriten liegen woanders, deshalb weiß ich nicht ob ich sie nachkaufen würde. Sie ist nicht so reichhaltig wie die anderen, die ich nutze, daher eher was für evtl. den nächsten Sommer.

6. TonyMoly Tangerine Whitening Handcreme

hat hier nix zu suchen eigentlich, denn ging schon im Oktober aus...kommt davon, wenn man nicht gleich alles entsorgt...und älter wird... :o)


7. Ringana Zahnöl

Das "normale" Zahnöl von Ringana hab ich probiert, nachdem ich das Zahnöl light etwas dickflüssig fand. Das Zahnöl ist ja Ringana´s "Entstehungsbaby" und es gibt viele Begeisterte. Ich bin noch am Testen. Morgens vor dem Gesichtwaschen einen Sprutzer in den Mund und dann hin und her gurgeln.
Es gibt Leute, die das Zahnöl als Zahnpastaersatz nehmen, da bin ich noch weit entfernt ich bin wirklich eher auf dem ayurvedischen Trip.
Es macht bereits vor dem Zähneputzen einen frischen Atem. Ich nehme meins weiter.

So das waren meine 6 aufgebrauchten Produkte für November. Mal sehen, was der Dezember so bringt. So lang ist er ja nicht mehr...und das Jahr auch nicht....
Bin ich schon bereit für 2017? Irgendwie nicht aber ändern kann ich ja nichts. Also machen wir wie immer das Beste daraus.

Wir lesen uns wieder, im neuen Jahr.





Sonntag, 13. November 2016

Oktober Lieblinge und aufgebrauchtes..

Ja, ich gebe zu, ich bin etwas spät dran mit meinen Oktober Lieblingen, quasi kurz vor den November Lieblingen. Aber lieber spät als nie. Vor allem in meinem Alter :o)
Morgen beginnt ein neues Lebensjahr für mich und ich muss zugeben, ich blicke ihm mit gemischten Gefühlen entgegen.
Es ist nicht mal ein runder und noch weit weg von "alt", aber trotzdem schleicht sich eine Unruhe ein. Dem entgegenzuwirken bedarf es Bewegung..und das Schreiben. Also hier nun meine "Eigentherapie". 



Beginnen wir mit den Aufgebrauchten.

1. aveda damage remedy

Mit das Beste, was ich von aveda genutzt habe. Bis vor Kurzem hatte ich noch aufgehellte Spitzen und die brauchen natürlich Extrapflege.
damage remedy hat mir diese auch gegeben. Vor allem zu Beginn, als es noch frisch gebleicht war, hatte ich nie das Gefühl der trockenen Haare oder Spitzen. Selbst der Spliss blieb aus. damage remedy hat mir wirklich das Gefühl der gesunden, weichen Haare gegeben. Und bei meinem von Haus aus störrischem Haar heisst das schon viel. Und ich werde es auf jeden Fall wiederkaufen. Aktuell brauch ich das smooth infusion noch auf.

2. Lush Jersey Bounce

Bleiben wir doch bei den Haaren.
Wenn du quietschend saubere Haare willst, bist du hier richtig.
Am Anfang war ich etwas skeptisch, aber ich wurde eines besseren belehrt.
Mit Inhaltsstoffen die in keiner guten Küche fehlen sollten, gibt Jersey Bounce dem Haar alles, was es braucht um zu locken.
Im wahrsten Sinne des Wortes, denn es ist für lockiges Haar gedacht. Oder solches wie meines, das sich nicht entscheiden kann.
Natürlich haben es mir die darin enthaltenen Freilandeier angetan...lol, nein Spass beiseite, die haben mich erstmal erschrocken.
Aber dank den enthaltenen Ölen, die einen einfach nur so im Bad umhüllen, ist auch das grobe Salz im Haar vergessen. Ich sagte ja, alles, was man für die Küche braucht und mehr verbirgt sich hinter diesem leuchtend gelben Shampoo. Allerdings musste ich natürlich schon immer einen Conditioner nachher verwenden, denn bei all der quietschenden Sauberkeit, war mir das dann doch zu viel. Auch wenn das Olivenöl die Feuchtigkeit und Kämmbarkeit verspricht.
Meine Haare sind nach wie vor unentschieden, trotzdem würde ich bounce nochmal ne Chance geben.

3. Caudalie Polyphenol C15 Anti Falten Creme mit LSF 20

Als ich letzten Winter begann, schuppige Haut zu bekommen, hab ich alles ausprobiert. Erst bei Caudalie hat meine Suche geendet. Ich habe diese Creme immer über das Vinosource Serum aufgetragen und es hat mich wunderbar den Tag über geschützt. So hab ich mich zumindest gefühlt. Die schuppige Haut ging zurück. Für den Sommer fand ich die Creme etwas dick. Aber 40ml reichen bei normaler Nutzung (wenn man nicht wie ich noch drei andere Tiegel hat) ja nicht ewig, sondern eben den Winter. Für den Sommer tut es auch das Fluid, schätze ich.
Super fand ich den Sonnenschutz. Auch wenn ich meist noch einen zusätzlichen Sonnenschutz nehme, manchmal vergisst man es oder hat es zu eilig. Da ist es sehr nützlich, wenn die Creme alles beinhaltet. Und ich liebe nach wie vor, was uns die Traube alles bietet.

4. Caudalie Vinosource S.O.S Augencreme

Diese Creme scheint nicht mehr auf dem Markt, oder Caudalie hat sich in den letzten 12 Monaten für eine Alternative (das Serum) entschieden.
Für mich hat sie ihr Ziel auch nur in den Sommermonaten erfüllt. Für den Winter fand ich die Creme oder besser das Fluid zu leicht. Vielleicht versuch ich mal das S.O.S. Augenserum, wenn ich meine Augencreme von PC aufgebraucht habe. Was noch dauern kann, so ergiebig ist sie.

5. TONYMOLY Tangerine Whitening Handcream

Ich bin ein Verpackungsopfer, ich kann es gar nicht oft genug sagen.
Und wenn es um koreanische Kosmetik geht, hab ich auf jeden Fall verloren.
Sei es die "sterile" Verpackung von laneige oder so verspieltes wie von TONYMOLY. Wobei die Handcreme noch die "normalste" Variante ist.

Leider muss ich sagen, bin ich von den Handcremes aus Asien bislang enttäuscht. Sowohl die Tangerine, als auch die aktuelle Creme ist nichts für einen "wasch die Hände mehrmals am Tag und hab sie weich" Typen wie mich.
Sie riecht gut und zieht schnell ein. Und das war es dann schon. Pigmentflecken hab ich ja noch keine daher kann ich nicht beurteilen ob es die Flecken wirklich aufhellt. Aber leider gab sie mir nicht das cremige Gefühl, das ich suche.

Soweit die Aufgebrauchten. Nun zu den wenigen Lieblingen letzten Monats.





1. push

Der Oktober war für mich ein Monat der Herausforderungen und des Sports.
Ich hab meinen ersten Stadtlauf bewältigt und das in einer Zeit, die unter dem mir gesetzten Max war. Es kann sein, dass ich mir das einbilde und es kann sein, dass es nur an mir lag. Aber ich glaube trotzdem, dass die push Kapseln ihre Finger mit im Spiel hatten. Dieses Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium, Kalium, Koffein und Antioxidantien, sowie Zutaten die ich nicht alle kenne (die ihr aber gern nachlesen könnt) habe ich eine Stunde vor dem Lauf eingenommen und bin über mich hinausgewachsen. Das klingt bei einer Zeit von -5 Minuten nicht nach viel, für mich war es aber unglaublich.
Seitdem nehme ich die Kapseln auch, wenn ich nur ins Training gehe. Ich habe nämlich das Gefühl, es pusht mich wirklich. Wenn ich früher ein Limit hatte, weite ich es nun aus. Ich halte länger durch und ich gehe einen Schritt weiter.
Für mich ist push ein Begleiter auf meinem sportlichen Weg geworden und wird es bleiben.

2. Frische Pack balancing

Nicht erst, seit meine Osteopathin mir gesagt hat, ich solle auf meinen Basenhaushalt achten tue ich es auch. Ich habe ebenfalls im Oktober angefangen regelmäßig balancing zu trinken. Zugegeben, es schmeckt nicht unbedingt gut (mein Bruder hat mir die Packs die ich ihm zum Testen gab postwendend wieder in die Hand gedrückt) aber unterrührt in Joghurt oder Säfte kann man es gut trinken. Und wenn man bedenkt, was es bewirken soll, nimmt man das gern in Kauf. Dieses Ergänzungsmittel auf Gemüse- und Kräuterbasis mit natürlichen Antioxidantien, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen unterstützt mich täglich. Ich bin kein Mensch der darauf achtet, was er isst und trinkt. Ich entscheide mich spontan und mir fehlen viele Mineralstoffe, das ist mir bewusst. Auch wenn ich nicht täglich Fleisch esse und Alkohol trinke, so führe ich meinem Körper auch nicht immer zu, was er benötigt. Allein durch meine Lactose - und Fructoseintoleranz kann ich nicht alles essen und trinken. Und der tägliche Apfel ist meist mein Maximum an Frucht.

3. Brazilian Nude von Victoria Beckham

Ja, ich gebe zu. Die VB Collection war bislang die teuerste, die ich mir zugelegt habe. Und dabe hab ich nicht alles genommen. Irgendwo setzt der Verstand dann doch ein ;o)
Aber bei Lippenstiften noch nicht. Zumindest nicht, wenn ich das Gefühl habe, das für mich perfekte Nude gefunden zu haben. Und das hatte ich bei Brazilian Nude. Er ist perfekt für jeden Tag. Er trägt sich super auf. Gibt genau die richtige Farbe in der richtigen Menge. Ich trage ihn seitdem quasi täglich und ich habe sicherlich günstigere Dupes. Natürlich sind 48€ für einen Lippenstift ein stolzer Preis. Aber abgesehen davon, dass man den Namen einfach immer mit zahlt bin ich der festen Überzeugung, dass es einen Unterschied zwischen günstig und Marke gibt. Und es bleibt einem ja immer noch selbst überlassen, was man kauft.
Ausserdem liebe ich die Verpackung :o)

4. Rouge Coco Shine Dialogue

Nun, ich liebe Rot. Vor allem auf den Lippen.
Deshalb habe ich auch viele rote Lippenstifte. Von allen Marken - mehr oder weniger. High-end und Drugstore. Mit minimalen Farbunterschieden rein äusserlich. Aber wir Frauen wissen, die Unterschiede sind riesig. Mal matt, mal glossy.... mal Balm ähnlich.
So verhielt es sich mit dem Shine in der Farbe Dialogue. Ich habe bereits einen roten Lippenstift von Chanel CoCo, allerdings wollte ich etwas frischeres für den Tag (ja man kann alles tragen was man will, aber mir reicht auch das Leichte).
Da fand ich CoCo Shine. In einem schönen, zarten Rot. Das die Lippen pflegt und nicht zu geschminkt wirkt. Ich brauche keinen Lippenkonturstift und muss nicht unbedingt akurat ausfüllen. Ein easy to go Stift ist der Shine.

Den Oktober habe ich mehr oder weniger mit diesen beiden Farben erlebt. Und ich freue mich auf weitere Wochen.




Und wie war euer Oktober so?


Montag, 3. Oktober 2016

September Lieblinge

Nun ist es wieder soweit. Ein weiterer Monat ist vorüber und der Herbst ereilt uns. Noch dreimal blinzeln und Weihnachten ist da.
Bevor es aber soweit ist und ich meine "Geschenke an mich selbst" realisiere, hier meine Lieblinge vom September.








Fangen wir an mit einem Fluid, das ich schon eine Weile habe, aber da ich immer / meist mein Laura Mercier Sonnenschutzfluid nutze, hab ich das D-Light Fluid von Highdroxy lange im Schub vernachlässigt. Mit meinem Urlaub in Südfrankreich Anfang September kam es zum Vorschein und zum Einsatz, da ich nicht zu viele Sachen mitnehmen wollte und hier Sonnenschutz und Tagescreme in einem hatte (mitkam trotzdem ein ganzes Kosmetiktäschchen, aber egal...seufz). Über meinem Hagebuttenöl von Pai aufgetragen, war das Fluid bald meine einzige Kosmetika tagsüber. 1-2 Pumpstöße gut im Gesicht verteilen und nicht erschrecken. Mit einer guten Massage, ist das anfängliche weisse weg. Mit SPF 25 perfekt für Ausflüge rund um Grasse. 

Für abends hatte ich bald auch einen Liebling, nämlich das Ultra Hydro Booster Spray von La mer. Nach der Reinigung abends ein- bis zweimal aufgesprüht hatte ich das Gefühl, dass es meiner Haut wirklich nicht an Feuchtigkeit mangelt. Der Sprühnebel ist fein und der Verbrauch minimal, wie man sieht.

In Frankreich sein und keinen Sephora besuchen ist natürlich UNMÖGLICH! Also bin ich in Nizza eingefallen und hätte am liebsten ALLES mitgenommen (außer den 400€ Haarfön von Dyson). Aber besonders interessiert haben mich die Produkte von Make up for ever, da ich davon noch gar nix habe, ganz YT begeistert ist und ich ungern online kaufe, was ich nicht testen kann, also vor allem Foundation. Eine nette Verkäuferin hat mich dann beraten und wir fanden, dass dieses Ultra HD Make-up nix für mich ist. Sie fand dann die Dior Forever Foundation in der Farbe 030 für mich und was soll ich sagen, ich bin dem Teufel verfallen. Alle meine Bemühungen, tierversuchsfrei zu bleiben, haben mit diesem Make-up ein Ende gefunden. Man braucht wirklich wenig davon, mit einem Schwämmchen aufgetragen ist es praktisch unsichtbar aber deckt mittelstark ab. Es ist quasi das UD One & Done der Foundations. Drüber, gab es dann doch was von Make up for ever, nämlich das HD High-Definition Powder zum Fixieren. Ja, ich habe zwei von Laura Mercier, aber dieses, Gott dieses Puder ist quasi die zweite Hautschicht, die sich auf das Make-up legt. Seidig zart und ohne in die Falten zu kriechen ist es perfekt. Eine kleine Menge reicht aus und man sieht nicht aus, als ob man in die Mehlbox gefallen wäre.

Ich kann sagen, meine Haut sieht super aus, wenn ich die Dior Foundation und drüber dieses Puder trage. Selbst eine Freundin, hat mich nach meinem Urlaub angesprochen, wie gut und ebenmässig meine Haut aussieht. Kann natürlich auch ein Mix aus Urlaub, frischer Luft und meinen Lieblingen sein ;o)

Ab und an gilt es aber trotzdem, etwas Schatten unter den Augen weg zu retuschieren und das mach ich aktuell gern mit dem Benefit Boi-ing, den ich ebenfalls schon länger habe, aber in einer meiner Schubladen vergessen hatte. Seit sich Sabrina von Benefit um meine Brauen kümmert und ihn mir wieder in Erinnerung gebracht hat, nutze ich ihn auch wieder, manchmal im Wechsel mit meinem UD Concealer, aber oft auch allein und selbst ohne Foundation, nur mit dem HD Puder drüber. Ich habe ihn in der Farbe 03 und ich finde aktuell passt er sehr gut und ist nicht zu dunkel. Mit einem Pinsel aufgetragen und /oder mit den Fingern eingeklopft ist er gut gegen Augenringe und -schatten.

Und zu guter letzt hat es ein "nude" Gloss in mein Heim geschafft. Ich war ja eigentlich in der Drogerie und den neuen NYX Stand anzusehen, aber so toll er auch ist, ich hab irgendwie nix gefunden was mir so  recht gefallen hätte. Also guck ich weiter und da war dieses Lipgloss von Trend it up in der Nummer 150, ein Nude wie man so schön sagt. Nun bin ich nicht so der Nudeträger. Ich sehe recht gerne, recht schnell wie eine Untote damit aus, aber dieses Gloss gibt den Farben Glanz und leichte Farbe. Kann gut allein oder auf einen anderen - evtl. nun im Herbst braunen- Lippenstift getragen werden. Alles in Allem für den Preis die Mitnahme wert, fand ich und bin zufrieden.

Das waren so meine Highlights im September. Und ich bin mal gespannt, was im Oktober neues (oder in der Schublade wartendes) zum Einsatz kommt und die Liebe des Monats wird. Was waren eure Lieblinge? 

Freitag, 16. September 2016

InstyleBox - Herbstedition

Heut früh, kurz bevor ich in die Arbeit gerast bin, hat der Postbote geklingelt. Einmal :o).
Da ich wusste, was ich erwarte, bin ich gleich zur Tür gehastet, bevor er wieder geht. Das machen meine DHLer gerne. Sie klingeln einmal oder gar nicht und wenn man nicht - wie üblich- am Türöffner sein Leben lebt und öffnet, geht er wieder.
Aber sei´s drum. Heute waren wir beide zur selben Zeit, am richtigen Ort.
Nachdem er wieder weg war hab ich trotz Eile schnell einen Blick in die Box geworfen und fand schon mal sehr interessant, was ich sah.
Mir ist auch gleich die Neuerung aufgefallen. Bislang war der Box immer ein großes Blatt mit allen Produkten und entsprechend an der Anzahl lose Blätter für die GutscheinCodes beigelegt. Diesmal ist alles in einem Heftchen, nichts flattert mehr herum oder ist unhandlich groß. 




Abends bin ich dann geschwind heim und hab die Box erstmal in Ruhe angesehen. In der Box obenauf lag als erstes eine kleine Flasche Carpe Diem Matcha Tee. Die hatte ich mir in der Früh gleich eingepackt und tagsüber getrunken.
Ich hatte etwas Bedenken, weil draufsteht "sparkling" und "viel Kohlensäure", ich trinke nichts mit Kohlensäure, war aber sehr gespannt auf den nashi & ingwer Tee.
Zuerst aufgefallen: der Tee prickelt nicht mehr als ein Glas Cremant, bzw auch nicht annähernd. Und dann aufgefallen, der Geschmack von Ingwer. Der Tee ist sehr angenehm. Nicht zu süß, nicht zu scharf. Erfrischend.
Ich werde mir sicher Nachschub kaufen, wenn ich ihn endlich in einem Laden meines Vertrauens finde.



Mit grünem Tee ging es gleich mal weiter, nämlich mit der Best Lash 3D Fiber Mascara.
Ich habe noch nie von denen gehört aber Mascara kann frau immer brauchen.
Diese kam in einer kleinen, schwarzen Box, so ähnlich, wie man Füllfederhalter vorfindet.
In der Box befindet sich ein Set aus einem Mascara und einem Fibermascara. Laut Anleitung soll man seine Wimpern mit der gewohnten Mascara tuschen, dann mit der Best Lash Mascara, dann mit der 3D Fiber Macara und zum versiegeln nochmal mit der Best Lash. Puh...na da bin ich gespannt. Laut Heftchen soll das bis zu 300%(!!!) mehr Volumen und Länge geben. Ich werde berichten ob ich aussehe wie verklumpt oder wie eine Göttin. :o)






Ebenfalls gleich ins Auge sprang die Palmolive Strawberry Touch Body Butter Cremedusche. Puh was für eine lange Ansage. Was soll ich dazu groß sagen? Eine Cremedusche eben. Vom Duft oder Ergebnis werde ich berichten, wenn ich sie benutzt habe. Ich bin nicht sicher, was eine nach "sommerlichen Duftnoten von Erdbeere, Himbeere, Pfirsich und Zitrusfrucht" Dusche im Herbstpaket sucht, aber der Sommer zieht sich ja noch etwas hinaus. Vielleicht deshalb.

Heute erst auf Facebook gelesen habe ich von der Catrice kaviar gauche Reihe und schwupps, hab ich die Augenmakeup Palette in der Box.
Die Farben sind super herbstlich. Ich hab noch nicht reingelangt, aber das sind tolle Farben für den Oktober. Supernude und alltagstauglich.


Was in keiner Box fehlen kann und wahrscheinlich wird, sind die Handcremes. Da meine aktuelle grad ausgegangen ist, werd ich die Clarins Super Restorative Handcreme sicher testen. Vor allem, da meine Hände im Herbst und besonders im Winter besonders schutzbedürftig sind. Ach was sag ich. Im Sommer sind sie es auch, ich wasch mir gefühlt 100mal am Tag die Hände. Da ich - großzügig gesprochen- auf die Mitte 40 gehe, ist sicher von Vorteil, dass die Creme zur Hautdichte und Spannkraft beiträgt und gegen Pigmentflecken wirkt. Soviel dazu. Seufz.

Dr. Bronner´s hatte ich schon mal wo gesehen. Aber nie auf dem Radar gehabt. Dafür hab ich nun die scheinbar beliebteste Seife daheim. Die Flüssigseife Pfefferminze.
In dem Heft ist es nur für die Körperreinigung deklariert. Auf der Tube selber sind 10(!) Anwendungsmöglichkeiten für Körper, Wäsche und Abwasch!! Das nenn ich mal ergiebig, auch wenn ich nur 118ml habe :o)

Die letzten beiden Produkte sind von Comodynes. Welche ich glaub ich immer beim Douglas im vorbeieilen sehe. Aber mich noch nie rangetraut habe.
Und zwar sind das zwei Tücher. Einmal zum easy peelen und einmal als Selbstbräuner. Mit Selbstbräunern bin ich ja seeeeeeehr vorsichtig, nachdem weder mein Biotherm noch mein Melvita Selbstbräuner das geleistet haben, was ich mir wünsche. Streifenfreie, braune (nicht orange) Beine. Aber vielleicht liegt es auch an mir. Wenn ihr Tipps habt, immer her damit. 
Ich werde die beiden mal testen. Vielleicht bringt es ja was. Meine Beine sind immer weiß, da ich meist in Hosen stecke und das sieht die eine Woche im Jahr, die ich am Strand bin immer doof aus, wenn Gesicht und Arme braun sind und der Rest weiß. Oder halt heller, so ganz weiß werd ich ja nie.

Soviel also zu den Produkten. Natürlich sind auch wieder Gutscheine / Codes dabei. Die sind nicht so mein Favorit. Und nachdem ich in der letzten Box das Gefühl hatte, es gibt nur noch Gutscheincodes, wollte ich die Box schon abbestellen. Aber diese hat mich wieder versöhnt. Zumindest ein bisschen. Ich warte noch die Winterbox ab (der Winter kommt :o)) ) und dann sehen wir weiter. Die Instylebox kostet 29.90€ und ich bin mir nie sicher, ob der Inhalt den Preis rechtfertigt. Wir werden sehen.
Die Gutscheincodes diesen Monat beinhalten 

- My Shampoo. Da kann man sich sein Shampoo selber mixen. Ich nutze nur Aveda oder La Bioestetique, daher eher nix für mich. 

- Codello. Vielleicht. Noch mehr Tücher braucht das Haus!

- Reyerlooks.com. Sagt mir erstmal NULL. Muss mir die Seite angucken. Aber da mit Stella McCartney und Isabel Marant gepriesen wird und "Street Style Lieblingen" die ich nicht kenne, wird das eher nix mit uns.

- Ambiendo. Ich bin bekennender IKEA Fan, daher eher nicht. Skandinavisch, romantisch, amerikanisch.....hmmmm nöööö.

- immer drin: die 3 Monatsausgabe Instyle ePaper. Die nutz ich. Auch wenn ich die letzten drei nicht eingelöst habe. Ich hab keine ZEIT zum LESEN. Uiuiui.

Ach ja, apropos Lesen. Mit dabei war diesmal eine exklusive Sonderausgabe von "Er sagt, sie sagt". Mir sagt das was, aber ich kann es nicht einordnen. Es ist nicht die Originalausgabe, sondern ein Teil, wie ich verstehe.

Soweit dieses Quartal von der Instylebox.

Ich freu mich schon auf´s ausprobieren.



Sonntag, 28. August 2016

Aufgebraucht..."Sommer Edition"

Nun ist es also wieder soweit. Es gibt wieder aufgebrauchte Produkte. Und auch wenn der Sommer grad wirklich alles gibt - ich sitze quasi mit den Füssen im Eiswasser, während ich das hier tippe- freu ich mich auch etwas auf den Herbst. Ich liebe die Sonne, aber kaputt in einer Ecke sitzen weil der Kreislauf nicht mitmacht, ist nicht schön.
Außerdem hab ich keinen Elan Neues auszuprobieren, weil ich mich eh minütlich unter die Dusche stellen will.

Trotzdem haben es einige treue Produkte geschafft, aufgebraucht zu werden. Manches wird nachgekauft, anderes bleibt mal lieber wo es ist.





Fangen wir an.

1. High Droxy Hydra Spray
Dieses Spray aus 4% Niacinamide, Grünem Tee, Panthenol, Aloe Vera und Hyaluron ist ein kleines Wunderspray. Wer es nicht kennt, sollte geschwind auf die High Droxy Seite und es sich bestellen...es gibt mittlerweile drei verschieden Größen. ich hab schon längst die nächste Flasche hier und werde es immer nachbestellen...außer der neue Sprössling aus dem Hause HD stimmt mich um... :o) Aber bis dahin bin ich glücklich damit, mir morgens nach der Reinigung das Gesicht mit dem Hydra Spray einzusprühen und zu merken, wie meine Haut "in den Tag startet".

2. Aveda Shampure, Hand & Body wash
Ich nutze für meine Haare seit längerem nur Produkte von Aveda. Ich mag das Gefühl, das es hervorruft. Meine Haare fühlen sich gesund an und glänzen. 
Für die Körperreinigung habe ich mich bei Aveda nicht interessiert, bis mir die aus 25 Pflanzen und Blütenextrakten bestehende Hand & Body Wash in einer meiner Beauty Boxen ins Haus trudelte. Ich glaube, es war die Instyle.
Ich habe die Reinigungslotion zum Händewaschen benutzt und mich jedesmal über den tollen Duft gefreut. 
Ich habe mir im Urlaub viele Flaschen von Le petit Marseillais gekauft und aktuell keinen Bedarf an Handwaschseife, aber ich würde immer wieder zu Shampure zurück greifen.

3. batiste Trockenshapoo
Auch dieses Produkt kam in einer Instylebox. Gekauft hätte ich es mir nicht selber, auch wenn alle Welt sowohl von batiste als auch vom Trockenschampoo an sich begeistert ist. 
Ich komme damit nicht klar. Es hinterlässt einen weißen, matten Film auf meinem Haar und das ist nun wirklich nicht, was ich will.
Zum Glück war es eine kleine Flasche und ist nun alle. Ihr seht, ich hab es echt versucht. Aber Trockenschampoo und ich werden keine Freunde. 

4. The Body Shop Blaubeere Körperbutter SE
Ich weiß nicht, was das mit der Blaubeere und mir ist, aber ich steh total auf sie. Egal wo ich sie antreffe. Ob in der Marmelade oder Körperbutter...sie muss mein sein.
Daher griff ich auch sofort zu, als ich diese Körperbutter bei TBS entdeckte.
Ich wurde nicht enttäuscht. Wie quasi jede Körperbutter aus dem Hause, ist auch diese perfekt für meine trockene Haut. Sie schmilzt quasi auf ihr und ich habe noch lange dieses gut durchfeuchtete, pralle Gefühl. Sie ist nicht soooo reichhaltig wie die Kakaobutter oder Argan, aber perfekt für den Sommer.
Für mich gibt es keine Alternative zu den Körperbuttern von TBS.

5. Wild Argan Oil Body Scrub
Apropos Arganöl, davon hatte ich das Peeling. Auch von The Body Shop.
Hier muss ich sagen, war ich nicht ganz so begeistert. Es peelt wirklich gut und riecht angenehm, hinterlässt keine schmierige Haut, aber die Peelingkörner sind mir persönlich too much. Ich muss noch weiter ausprobieren, aber das perfekte Peeling habe ich noch nicht gefunden. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe immer das Gefühl am Besten sind meine Handinnenflächen nach einer Anwendung am Körper gepeelt.

Soweit meine Aufgebrauchten. Ich plane grad einen Kurztrip nach Südfrankreich. Sicherlich werde ich danach noch mehr aufgebraucht haben...und sicherlich auch Neues im Gepäck :o)

Jetzt schütt ich erstmal das Wasser aus und such meine Fusscreme....




Sonntag, 24. Juli 2016

Aufgebraucht - Juli

Erneut ist es soweit. Produkte wurden aufgebraucht. Wenngleich die Menge, die ins Haus strömt größer ist, als die Menge, die es wieder verlässt, ist jedes Teil seine Beurteilung wert.

Diesen Monat sind es nicht sehr viele, aber ein paar Schmuckstücke, wie ich finde.
Also fangen wir an.


1. ila Face Scrub for Glowing Radiance

 Die Marke ila war mir bis vor ein paar Monaten unbekannt. Oder nicht auf meinem Schirm. Ich gebe zu, die höher bepreiste Liga bestand bei mir mehr aus Chanel und ähnlichem.
ila habe ich auf der All for Eves Seite gefunden. Das Peeling aus Honig, Rosen, Sandelholz und feingemahlenen Johannisbeeren hat mich sehr interessiert. Und das zu recht.
Mal abgesehen vom Hammerduft, ist die Zusammenstellung ein Traum.
Die Peelingkörner sind sehr angenehm zur Haut. Sie verleihen einem kein harsches Gefühl, sondern fühlen sich wie hunderte kleine Massagebällchen an.
Die Anwendung ist sehr einfach. Man nimmt eine kleine Menge der Körnchen in die Hand, vermischt sie mit etwas warmem Wasser und peelt damit die Haut.
Je nach Intensivität und Hautbeschaffenheit kann man sein Gesicht vorher anfeuchten oder es trocken belassen. 
Manchmal habe ich das Peeling wie eine Maske etwas länger auf meiner Haut belassen. Bei den Stoffen, die es beinhaltet, ist das Peeling dafür gut geschaffen, finde ich.
Die Haut fühlt sich zart an. Meine ist ja meist kritisch, aber hier gab es keine Spannungen oder Rötungen.
Ganz klar eine Empfehlung und wenn ich die aktuell genutzten Peelings durch habe, werde ich sicher das von ila nachkaufen.








2. Pearls & Dents

Ich gebe zu, kein Kosmetikprodukt im herkömmlichen Sinne, aber ich finde nach wie vor, dass gesunde Zähne mit zu einem Schönheitsbild gehören.
Ich hatte diese Zahncreme früher schon mal im Gebrauch und war nach einigen anderen Marken wieder darauf zurück gekommen, auch, weil es hiess es beinhalte ein neues Perl-System.
Leider muss ich sagen, dass dieses Perl-System nicht wirklich mein Favorit wurde. Ja, ich habe die Zahncreme aufgebraucht, aber mehr aus Nutzen als aus Vergnügen. Die Creme hat plastikähnliche Kügelchen (laut der P&D Seite: Perlenkörper aus frei fließender Cellulose zur schonenden Intensivreinigung (zu 100 % biologisch abbaubar) inne. Die auch nach dem Zähneputzen teilweise im Mund zu fühlen sind (falls sie sich in einen Zahnzwischenraum verirrt haben). Das Gefühl ist nicht unangenehm, aber irritierend. Ich will nicht, dass in meinem Mund komische, weiche Kügelchen sind. Ich putze mir die Zähne und danach will ich keine Überbleibsel, auch nicht von einer medizinischen Zahncreme.

Auch konnte ich keine merkliche Verbesserung der Farbe meiner Zähne feststellen (was die Creme aber auch nicht verspricht), aber meine Zähne wurden sauber. Wenn man mit der Zunge über die Zähne fährt und sie fühlen sich sauber und gut an, das ist mir wichtig. Aber dann doch lieber ohne die Perlenkörper.







3. Caudalie Vinosource SOS Serum

Ich glaube, über dieses Serum muss ich nicht viel schreiben. Das habe ich in Morgenroutine Post und auch hier schon getan. Es wird auf jeden Fall ein Nachkaufprodukt, da es mich über den Winter und auch den nicht so tollen Frühling gerettet hat.



4. Caudalie Reinigendes Pflegeöl

Das ist eines meiner liebsten Reinigungsöle. Aktuell nutze ich ja Banila Co. Zero, aber eins meiner Favoriten bleibt auf jeden Fall dieses Öl. Es reinigt sehr gut das Make-up und eignet sich hervorragend als Stufe eins der Gesichtsreinigung, ohne ein schmieriges Gefühl zu hinterlassen.




5. The Body Shop Kokosnuss Körperbutter

Meine liebsten Körpercremes kommen von TBS. Ich liebe die Körperbutter. Nicht jede, aber auf jeden Fall die Kokosnuss und die Sheabutter. Ich gebe zu, ich bin nachlässig im Körper eincremen, aber wenn, dann gibt es nichts besseres als eine Köperbutter von The Body Shop. Der Duft ist wunderbar und es hinterlässt eine Haut, so zart wie ein Babypopo, nur sexier :o)



Freitag, 24. Juni 2016

Sie haben Post.... K-Beauty

Kaum aus dem Urlaub zurück hat mich nicht nur die Hitze empfangen, sondern auch gleich Bestellungen, die eingetrudelt sind. 
Hier die Schönheiten, die ich über RoseRoseShop bestellt habe.

1. Missha Time Revolution First Treatment Essence

Von vielen Korea Beauty Usern und Bloggern gehyped ist diese Essence ein Dupe zur SK-II Essence, die natürlich um einiges teurer ist (28$ vs 99$). Beide besitzen einen fermentierten Bestandteil der zur Zellerneuerung beiträgt.
Die Textur ist wasserähnlich und wird nach der Reinigung mit einem Wattepad aufgetragen. Wie bei den meisten asiatischen Pflegeprodukten wird es dann eingeklopft.



2. Tony Moly Magic Food Banana Sleeping Mask

Ja, ich gebe zu, ich bin ein Verpackungsopfer :o) Ich kann süßen Dingen nicht widerstehen, mir kann man alles andrehen. Naja, fast alles.
Da ich neuerdings auf Schlafmasken setze, musste die Bananenmaske von Tony Moly natürlich mit. Ich hab die Verpackung noch nicht geöffnet und bin sehr gespannt. Nach meiner Reis- und Schneckenschleim Erfahrung bin ich guter Dinge.



3. Laneige Multiberry Yogurt Peeling Gel

Ich weiß nicht warum, aber ich steh auf die Marke Laneige. Dabei hab ich gar nicht viele Produkte, aber allein das Logo find ich cool. Dieses Pure, Klare spricht mich sehr an.
Die leicht rosafarbene Creme enthält winzig kleine Konjac-Partikelchen, die nicht grob die Haut reizen und duftet angenehm. Es enthält wieder fermentierte Bestandteile und Kastanien- und Beerenextrakte.



4. Tony Moly Strawberry Mushroom Sugar Scrub

Mal ehrlich, wie kann man diesem Pilz widerstehen? Ist das nicht die Wucht? Ich gebe zu, dieses Peeling hab ich nur wegen dem Aussehen gekauft :o)
Ich bin aber gespannt auf die Textur und die Wirkung. 



5. Laneige White Plus Renew Eye Cream

Auch wenn ich nicht superdunkle Augenringe habe, so sind die Äderchen unter meinen Augen doch ziemlich sichtbar und meist auch dunkel, daher gehe ich quasi nie ohne Concealer aus dem Haus.
Diese Augencreme von Laneige verspricht - asiengetreu- einen Aufhellungseffekt. Sobald ich meine Caudalie Creme aufgebraucht habe, stürz ich mich auf diese.



6. Too Cool for School Elevator Mascara

Diese Maskara habe ich in einem Video von Gothamista gesehen und konnte nicht widerstehen. Man kann am Griff die Bürste bewegen, sie zieht sich zusammen oder geht in die Länge. Im Urlaub habe ich eine ähnliche von flormar gefunden. Die Idee ist interessant. Statt verschiedene Wimperntuschen für verschiede Effekte zu kaufen, hat man 3-in-1.



7. Tony Moly Tangerine Whitening Hand Cream und Mini Cherry Tomato Lip Balm

Meine Lippen sind quasi dauernd spröde und meine Hände durch häufiges Händewaschen immer trocken. Somit verbrauche ich Mengen an Lippenbalsam und Handcremes. Ich freu mich schon, diese beiden Hübschen im Büro auf meinem Tisch zu haben. Allein beim Anblick werd ich immer eine Freude haben.



8. Cloud 9 Blanc de White Cream

Diese Gesichtscreme verspricht auch einen aufhellenden Effekt. Auch wenn ich die Sonne meide und Sonnencremes ab SPF 30 verwende, bin ich im Sommer doch dunkler und die dunklen Aknenarben verheilen zwar dank meiner Pflege schnell, aber je schneller desto besser. Daher werde ich diese Creme testen und berichten.



9. The Face Shop Myeonghan Miindo Heaven Grade Ginseng Face Contour Golden Gel Mask und COSRX Acne Pimple Master Patch

Diese beiden Babies sind auch für meine zarte und eigensinnige Haut gedacht. Ich mag in letzter Zeit Fleecemasken mehr als die Cremes und diese verspricht die Festigung der Gesichtskonturen und die Patches sollen mich davon abhalten den erstbesten, aufkeimenden Pickel zu zerdrücken und meine Haut zu ruinieren. Ich setze große Hoffnungen in diese beiden Produkte, aber vor allem in die Akne Patches.



Das wäre es also zu meinem Koreahaul. Ich bin schon sehr gespannt auf alle Produkte und werde natürlich berichten wie die Produkte und ich zurechtkommen. :o)









Sonntag, 5. Juni 2016

Celebrate....Urban Decay XX Vice LTD Reloaded

Wenn man auf Youtube einige Blogger abonniert hat, sieht man unweigerlich auch Dinge, die man nicht besitzen kann und wird. Wie z.B. die Alice Through The Looking Glass Palette, die eigentlich eher ein Schmuckstück ist, statt eine Innovation, was die Farben angeht. Redet man sich gern ein. Nachdem ich sie bei vier Youtubern gesehen habe, bin ich zum hiesigen UD Counter gestampft und habe gefragt, leider wurde jegliche Chance auf ein Bekommen zunichte gemacht. Die Palette ist nur in den USA erhältlich. Evtl. kann man sie sich über einige Umwege liefern lassen, aber es gibt Dinge, die reizen mich nicht soooo sehr.
Zumal ich einen für mich mehr als genug bietenden Ersatz gefunden habe:
die UD XX Vice LTD Reloaded Palette! 



Urban Decay hat dieses limitierte Highlight zum 20-jährigen Jubiläum herausgebracht. Schon das Emblem kommt edel wie ein Geschenk daher. Glitzernd und einem Edelstein ähnelnd. Schon von aussen ist die Palette etwas Besonderes.
Geöffnet wird sie durch einen Druckmechanismus und beim Schliessen verrät ein Klicken, dass auch wirklich alles eingerastet und safe ist. 
Vorsicht beim Öffnen: der Deckel schnellt enorm fix auf und wenn man die Palette nicht gut in der Hand hält, kann sie auch schon mal runterfliegen.


Innen befindet sich ein - im Vergleich zu anderen Paletten- riesiger Spiegel, der kein verzerrtes sondern sehr angenehmes Bild wiedergibt.
In der Palette befinden sich 20 Nuancen, von bereits bekannten und neuen Farbtönen. Matte und schimmernde Farben und (fast) alle mit einer UD bewährten Pigmentierung.


(v.li. na. re.: suspend, oil slick, roadstripe, gash, midnight cowboy, 501, shallow)

Ich muss aber sagen, die nude bzw hellen Töne stehen auch in der Pigmentierung leider hinter den knalligen, eignen sich aber sehr gut für einen Tageslook oder zum verblenden - wie laced. 


(laced, hot pants, mildew, smog, misdemeanor, freakshow, asphyxia, acid rain)

Einige schimmernde haben auch Partikel inne, wem das nicht so gefällt, kann und muss auf die anderen Farben ausweichen. Es ist aber nicht unangenehm aufzutragen, wie man es vielleicht befürchtet.


(moonflower, uv-b, goldmine, twice baked, anonymous)

Fazit: Alles in Allem hat man hier mit der XX eine Palette, die alles innehat, was man braucht für einen Tages- und Abendlook. Die Farben sind herrlich und meine Favoriten sind eindeutig 501, UV-B, Goldmine, Mildew und Freakshow. Mit den 5 weniger farbintensiven Farben werde ich sicherlich eine Base zaubern aber zu mehr reicht es in meinen Augen nicht. Man kann es auch auf den Bildern erkennen. Trotz mehrfacher Auftragung tut man sich schwer, die Farben zu erkennen. Bei den Dunkleren war einmal darüber streichen ausreichend.

Wer eine Palette mit schimmernden Farben sucht, hat hier in der Reloaded auf jeden Fall eine gute Auswahl. Und wer noch keine UD Palette hat oder wem die Naked Paletten nicht ausreichen an Farbe, wird hier seine Freude haben.

Ich wünsche viel Spass beim Kreieren von spannenden Looks.




Samstag, 28. Mai 2016

Samstags - Shopping

Ja, nicht nur Guido ist samstags zum Shoppen unterwegs, sondern auch ich. Heute war das Wetter heiter bis durchwachsen und somit optimal für eine Shoppingtour.
Außerdem wollte ich ein paar Kleinigkeiten für den anstehenden Urlaub kaufen und eigentlich wollte ich mir die Tweezer Bürste mal näher ansehen.
Hab ich auch, aber gekauft hab ich sie nicht. Ich bin immer noch nicht so überzeugt davon und auch nicht von den mittlerweile verschiedenen Dupes, sei es von essence oder balea. Also hab ich stattdessen andere Dinge gekauft, an denen ich mindestens soviel oder sogar mehr Freude haben werden.



1. Original Source Hibiskus & Granatapfel Tee

Wo soll ich hier anfangen? Bei der supertollen Farbe oder dem Umstand dass sowohl Hibiskus, als auch Granatapfel in einem Duschgel vereint sind?
Laut OS wurde dieses Duschgel von den Facebook Fans als LE 2016 auserwählt. Ich hab nicht mitgemacht, aber Danke an alle, die es haben.
Dieses süße und gleichzeitig fruchtige Gel, wird mein Highlight diesen Sommer, ich fühle es. Ich liebe den Duft von Hibiskus und Granatapfel ist ja von jeher der Schönheit zugeschrieben. Ich bin sehr gespannt, was für ein Gefühl es auf meiner Haut hinterlassen wird.

2. alverde Bio Duschsorbet Mango & Zitrone

Quasi gleich daneben im Duschregal stand diese Blondine. Auch wieder zwei absolute Lieblinge vereint. Mango und Zitrone. Quasi ein MUSS für den Sommer.
Diese weiße Duschcreme riecht sehr frisch, gegenüber dem süßen Hibiskus. Ich mag die Duschcremes und -gele von alverde und bin auch hier schon sehr gespannt.

3. invisibobble Nano Hair Rings in Pretzel brown

Ich habe von invisibobble bereits Haargummis. Sie kamen in einer Instylebox und da hab ich erst gemerkt, dass die Dupes von DM leider nicht rankommen. Nun hab ich mir die "Kleinen" gekauft, für die Situationen, in denen ich nicht den bobble hundertmal um´s Haar wickeln will, sondern einen einfachen Style brauche (z.B. beim Halfbun). Ich habe die Nano´s in Pretzel Brown gekauft und allein das fand ich schon einen Grund.  :o) Außerdem fand ich schwarz für mich zu dunkel und durchsichtig hab ich schon.

4. La mer Sun Spray SPF 30

Mein Weg führte mich weiter in die Apotheke, auf der Suche nach Sonnenschutz. Ich habe zwar noch ein Spray von Balea, aber das ist von letztem Jahr und ich habe lieber ein Backup und glaube auch gelesen zu haben, der Sonnenschutz verliert nach einer Zeit die Wirkung.
Da ich in den letzten Jahren immer empfindlicher auf die Sonne reagiere, egal wie lang oder kurz ich mich in dieser aufhalte, brauche ich immer einen Schutz.
Je höher, desto besser für mich. Und dunkle Haut wird eh überschätzt.
Ich hatte schon ein Spray von La Roche Posay in der Hand mit SPF 50 und eine Creme von Vichy und hab hin und her überlegt, welche ich nehmen soll, da das Spray von La Roche Posay Parfum innehatte und ich davon bei Hautpflege Abstand halte. Meine Haut ist empfindlich genug. Die nette Dame von Medicon, die mir zur Hilfe eilte, hat alle Cremes und Sprays demonstriert und das Für und Wider mit mir besprochen und mir dann das transparente Spray von La mer empfohlen.
Und bei transparent und mit zusätzlichem Infrarot Schutz, hatte sie mich. Leider ist da wohl etwas Parfum vorhanden, wenn auch auf dem letzten Platz der INCIs, somit bin ich gespannt, wie ich es vertrage. Wenigstens werde ich aber keinen weißen Film auf der Haut haben. Denn das hasse ich wie die Pest und ich liege ja nicht dauernd an irgendeinem Strand.


5. La mer Ultra Hydro Booster Beauty Tonic

Bei der La mer Ecke angekommen hab ich auch eine "Alternative" für das Caudalie Gesichtswasser entdeckt.
Das transparente Beauty Tonic ist natürlich mehr, als das Caudalie Gesichtswasser. Es vereint Meeresschlick-Extrakt und Schneealge, sowie Grünalgen Extrakt und führt somit der Haut noch mehr Feuchtigkeit zu und hilft ihr, diese zu speichern. So zumindest ist der Plan.
Das Spray kann unter und über das Make-up gesprüht werden. Ich habe es gleich getestet und es zieht superschnell ein und verschmiert nix.
Ich hatte noch nie etwas von La mer gekauft oder probiert und bin bei beiden Produkten sehr gespannt.

6. Caudalie Weintraubenwasser

Natürlich konnte ich trotzdem nicht einfach am Caudalie Regal vorbei und habe mir das Weintraubenwasser in kleiner Größe mitgenommen.
Ich hoffe, es trocknet mir die Haut nicht aus. Denn ich hatte natürlich schon das Thermalwasserspray aus der Apotheke, aber letzten Endes ist es eben nur Wasser und wenn es im Hochsommer auch kurzfristig kühlt, langfristig ist es nur teures Wasser, das verdampft.


<a href="http://www.bloglovin.com/blog/14580333/?claim=853e7tf4f9q">Follow my blog with Bloglovin</a>


Freitag, 27. Mai 2016

Morgenroutine

Heute möchte ich euch meine morgendliche Gesichtsroutine vorstellen.
Jeder macht das ja anders, manche waschen sich das Gesicht nur mit Wasser und gut ist. Andere schäumen mal gut durch und wieder andere, haben andere Methoden.
Meine besteht aus mit Reiniger waschen und dann Pflege drüber.
Im Genauen kommen folgende Mittelchen zum Einsatz.



Ich wasche mein Gesicht morgens mit dem Gelreiniger von Cosrx. Der schäumt nicht zu stark aber gibt mir trotzdem das Gefühl, dass ich alles von der Nacht abwasche, was meine Nachtpflege rausholt. Über Reinigung mit niedrigem PH Wert hatte ich auf Irit´s Seite gelesen und da ich immer froh um Hilfestellung bin, hab ich mir den Reiniger auch bestellt und bin sehr zufrieden. Manchmal nutze ich ihn auch für den zweiten Reinigungsschritt abends, aber dazu mehr im nächsten Post.
Nach der Reinigung und dem Trockentupfen sprüh ich mir das Hydro Spray von Highdroxy auf. Ich hab nun bis auf das Calm Spray alles von Highderm und bin sehr zufrieden. Dass ich keine supersupersuper Ergebnisse in den paar Wochen erzielt habe, verdanke ich sicher auch meinem Rumgefummel, wenn sich mal ein Pickelchen oder so zeigt. So schnell kann kein Serum pflegen wie ich meine Haut zerstör :o(
Aber zum Spray. Ich gehe nicht sehr sparsam damit um sondern sprühe mein Gesicht gut ein und lasse es einziehen, was recht schnell geht. Dann kommt mein Vinosource SOS Serum von Caudalie, welches nun wirklich am letzten Rest angekommen ist, mir aber den ganzen Winter gute Dienste bei meiner trockenen Haut geleistet hat. Wenn es ganz fertig ist, werde ich erst mal eine Pause einlegen (bis zum nächsten Winter) und die Time Revolution Lotion von Missha nutzen. Man muss ja nutzen, was man kauft.
Das Serum von Caudalie ist milchig und nicht zu dünnflüssig. Es reicht meist ein Pumpstoß für das gesamte Gesicht. Das Serum zieht schnell ein und macht die Haut zart und geschmeidig. Ich mag es, wenn ich die Creme´s und Fluids und Seren nicht auf meiner Haut "spüre". 
Aus der gleichen SOS Serie nutze ich die Augencreme. Ich weiß aber gar nicht, ob es diese noch gibt, auf der Website hab ich es zumindest nicht gefunden. Die Augencreme ist sehr cremig und leicht. Sie zieht ebenfalls schnell ein und ermöglicht somit eine zügige Fortführung der Gesichtspflege.
Diese folgt in Form der schützenden Anti-Falten Creme mit SPF20. Diese ist etwas fester in der Konsistenz als das Fluid, es reicht aber auch hier wenig für das ganze Gesicht. Ich warte meist bis ich mir die Zähne geputzt habe und setze dann das ganze Prozedere mit Make-up fort. 
Das ist mein Tagesablauf, vor allem wenn es schnell gehen muss.
Wenn ich allerdings Zeit habe, dann kommen die drei Produkte rechts ins Spiel.
Zum einen das Laura Mercier Value Repair Serum Set für Gesicht und Augen.
Das Gesichtserum nehme ich nach dem Vinosource Serum, wenn ich das Gefühl habe, mein Gesicht braucht noch extra Pflege bzw. Feuchtigkeit. Drei Tropfen reichen mir völlig aus, ich benutze die "Einklopf" Technik. Das Serum ist im Gegensatz zu Caudalie fast durchsichtig, bleibt aber in Wirkung in nichts nach. Ebenfalls aus der Flawless Skin Reihe ist das Repair Eye Serum. Es ist rosa irisierend und soll helfen, die Augenschatten zu "vertreiben", zumindest optisch. Was ihm auch gut gelingt. Allerdings trage ich darauf ja noch die Augencreme auf und meinen Concealer, somit wirkt es bei mir mehr auf die Fältchen ein und bringt mehr Feuchtigkeit.
Auch setze ich ab und an das Calm Redness Relief Repairing Serum von Paula's Choice ein. Wobei ich gestehen muss, die ersten Male hatte ich eher das gegenteilige Ergebnis. Mein Gesicht zeigte nach der Anwendung Rötungen und Irritationen. Mittlerweile setze ich es nicht mehr auf die gereinigte Haut direkt, sondern nach dem SOS Serum oder zumindest dem Hydro Spray ein. Bislang läuft es gut. Es gehört aber nicht zu meinen absoluten Lieblingen, wie das Serum von Caudalie. Es ist laut Website für eben die empfindliche Haut geeignet und hat eine leichte Konsistenz, jedoch habe ich auch einige Reviews gelesen, die das Gleiche berichten wie ich, deshalb wird es für mich eindeutig kein Nachkaufprodukt. 
Dazugesellt aber noch nicht zum Einsatz gekommen ist das D-Light Fluid von Highdroxy und ich bin schon supergespannt!

Soweit sind meine Tagespflegeprodukte. Die Nachtroutine ist etwas länger daher gibt es dazu einen eigenen Post.
Was verwendet ihr so? Seid ihr eher die, die nur mit Wasser auskommen oder braucht ihr wie ich etwas mehr?

Übrigens nutze ich nach wie vor immer meinen Laura Mercier Sonnenschutz, auch wenn der nicht auf dem Bild drauf ist. Aber versteht sich von selbst.